Aktuelles

ForstBW macht DraußenSchule

Pressemitteilung   Freitag, 10.06.2021

„Wir machen im Juli bis zu den Sommerferien Draußenschule an unserem Waldhaus Tannau,“ freut sich Jürgen Holzwarth von ForstBW. „Dazu laden wir alle Schulen in unserem Forstbezirk ein. Wir möchten den pandemiegestressten Schüler*Innen aller Klassenstufen die Möglichkeit geben, in der guten Waldluft coronakonform Lerninhalte zu erarbeiten.”

 

Lehrplaninhalte, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung, können ganz besonders gut im Wald unterrichtet werden. Der Lernort Wald ist ideal, weil unser Wald eben Herz, Hand und Verstand anspricht. Auch Mathe kann zwischen Bäumen unterrichtet werden, denn die Volumenformeln haben selbst im wilden Wald ihre Gültigkeit. 

 

„Lernen und diskutieren über den Klimawandel im Wald ist dabei genau der richtige Ort, denn Bäume können vor dem Klimawandel schließlich nicht davonlaufen,” bemerkt der langjährige Förster Stefan Kempf vom Revier Tannau.

 

Nach den langen Monaten der strengen Einschränkungen, gibt es derzeit und hoffentlich auch im Juli Lockerungen, die insbesondere die „Draußenschule an der frischen Waldluft“ möglich machen. Im Wald sind die Aerosoldichten sehr viel geringer, was wiederum Gruppenerleben und unbeschwertes soziales Miteinander eher ermöglichen, natürlich unter Einhaltung der dann geltenden Verhaltensregeln.

 

„Wichtig ist uns, dass die Schulklassen mit kleinem CO2-Fußabdruck anreisen“, sagt Britta Rösch, Waldpädagogin am Waldhaus in Tannau. Für Schulen aus Ravensburg und Friedrichshafen, Tettnang und Wangen haben wir gute Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem günstigen Bodo-Gruppentarif herausgesucht. Einfach auf unserer homepage waldhaus-tannau.forstbw.de unter Anreise schauen. Oder vielleicht mögen Schulen der Umgebung auch mit dem Fahrrad oder in Form eines Wandertages anreisen?“ überlegt Rösch weiter. 

Die Veranstaltungen orientieren sich methodisch und didaktisch an den Bedürfnissen der Teilnehmenden und ihrer Lebenswelt. Sie vertiefen und veranschaulichen Themen des Unterrichts.

 

Eine/r von sechs Försterinnen und Förstern gestaltet in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Lehrkraft das Halb- oder Ganztagesprogramm nach den Bedürfnissen des Lehrplans und dem Wunsch der Lehrkraft. Täglich kann eine Klasse dieses besondere Juli- Angebot wahrnehmen. Basis ist die Methoden- und Materialsammlung „Waldbox“. Diese enthält über 100 auf die Bildungspläne abgestimmte Ideen für den Unterricht von der Grundschule bis zur Oberstufe und sichert ab, dass die Leitperspektive „Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)“ der Bildungspläne Verwirklichung findet. Die Anmeldung erfolgt über www.waldbox.forstbw.de. Das Waldhaus Tannau ist Stützpunkt für alle Aktionen. 



DigiWalk

Waldpfad Hiltensweiler für Waldentdecker (Kindergartenkinder)

Ein Kinderwagengerechter Familienrundweg führt über verschiedene Stationen wie Barfußpfad etc. zum Waldspielplatz. Dauer ca. 1 h

Ladet euch zuerst dieÖffnet externen Link in neuem Fenster DigiWalk App auf euer Handy und sucht nach "Waldpfad Hiltensweiler"

Für noch mehr Entdeckerspaß druckt euch das Leitet Herunterladen der Datei einWaldmemory aus und klebt es auf einen Eierkarton. Jetzt nur noch ein Vesper einpacken und ab in den Wald !